Laufkurse für Firmen
 

 

 

Laufreisen

Triathlontraining

die Baufinanz-Plus "Running-Friends"

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können.

 

Die Laufschule Run 4 Fun ist Düsseldorfs persönliche und sympatische Laufschule. Wir bieten Laufkurse für Unternehmen an, die ihren Mitarbeitern etwas für die Gesundheit und den Spaß anbieten wollen.

 

Für nähere Informationen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

 

Laufschule Run 4 Fun - powered by Baufinanz-Plus

Aktuelle Sport-News

SPORT1

Lille patzt! Tuchels PSG vorzeitig Meister (Sun, 21 Apr 2019)
Paris Saint-Germain hat sich am 33. Spieltag vorzeitig die Meisterschaft der Ligue 1 gesichert.  Da Verfolger OSC Lille in Toulouse nur zu einem torlosen Remis kam, ist der Hauptstadtklub fünf Spieltage vor Schluss schon vor seinem Spiel gegen die AS Monaco (ab 21 Uhr im SPORT1-LIVETICKER) nicht mehr einzuholen.  Für die Pariser ist es endlich der Erfolg im mittlerweile vierten Anlauf: Das Team um Superstar Kylian Mbappé hatte schon beim 2:2 gegen Straßburg die Chance den Titel perfekt zu machen, bei der 1:5-Blamage gegen die Verfolger aus Lille hätte sogar ein Unentschieden gereicht. Auch im Nachholspiel gegen den FC Nantes blamierte sich PSG und musste mit einem stark ersatzgeschwächten Team auswärts eine 2:3-Niederlage hinnehmen.  Paris kann sich nun aber doch über den sechsten Titel in den letzten sieben Jahren freuen. Auch der Torschützenkönig wird aller Vorraussicht nach von PSG kommen. Mbappé führt die Liste mit 27 Treffern an, mit acht Toren Vorsprung vor Nicolas Pépé von Lille.  Jetzt das aktuelle Trikot von Paris Saint-Germain bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Für PSG-Coach Thomas Tuchel bedeutet das die erste Meisterschaft mit einem Profi-Team in seiner Debüt-Saison in der französischen Hauptstadt. DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE
>> Mehr lesen

Fognini triumphiert in Monte Carlo (Sun, 21 Apr 2019)
Fabio Fognini hat dem Sieg über den Sandplatzkönig den bislang größten Titel seiner Tenniskarriere folgen lassen. Der Italiener, der im Halbfinale überraschend Rafael Nadal (Spanien) ausgeschaltet hatte, setzte sich im Endspiel des ATP-Masters in Monte Carlo gegen Dusan Lajovic 6:3, 6:4 durch. Auch der ungesetzte Serbe hatte unerwartet das Finale des ersten großen Sandplatzturniers des Jahres erreicht. Fognini (31) hatte nicht nur den elfmaligen Champion Nadal (6:4, 6:2), sondern auch im Achtelfinale Deutschlands Spitzenspieler Alexander Zverev (7:6, 6:1) aus dem Turnier geworfen. Der Sandplatzspezialist aus Sanremo, im Fürstentum an Position 13 gesetzt, feierte seinen neunten Titel auf der ATP-Tour (acht auf Sand). "Favoritensterben" in Monte Carlo Anders als Fognini und Lajovic enttäuschten die Favoriten zum Auftakt der Sandplatzsaison. Neben Nadal und Zverev scheiterten auch der Weltranglistenerste Novak Djokovic (Serbien) und der letztjährige French-Open-Finalist Dominic Thiem (Österreich) früh. Unerwartet kam jedoch besonders Nadals Niederlage. "Das war eines meiner schlechtesten Spiele auf Sand in 14 Jahren", sagte er: "Es ist schwer, etwas Positives zu finden." DAZN gratis testen und Tennis-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE Allerdings hatte Fognini auch seinen Anteil an der Niederlage des elfmaligen Roland-Garros-Siegers. Der Außenseiter nahm die Bälle extrem früh und entschärfte Nadals Spin. Fognini gelang damit der dritte Sieg über Nadal auf Sand, häufiger verlor der Mallorquiner auf seinem Lieblingsbelag nur gegen Djokovic (7).
>> Mehr lesen

United blamiert sich auswärts bei Everton (Sun, 21 Apr 2019)
Nach dem Viertelfinal-Aus in der Champions League hat Englands Rekordmeister Manchester United in der Meisterschaft einen herben Rückschlag im Kampf um die Königsklasse erlitten. Die Red Devils kamen am Ostersonntag beim FC Everton mit 0:4 (0:1) unter die Räder. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER)  Jetzt das aktuelle Trikot von Manchester United bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Richarlison (13.), Gylfi Sigurdsson (28.), Lucas Digne (56.) und Theo Walcott (64.) trafen für die Gastgeber. Mit 64 Zählern hat Manchester United den sechsten Rang vor Everton (49) sicher. DAZN gratis testen und internationale Fußball-Highlights live & auf Abruf erleben | ANZEIGE  Die direkten Königsklassen-Konkurrenten FC Arsenal (Premier League: Arsenal - Crystal Palace ab 17.00 Uhr bei SPORT1 im LIVETICKER) und FC Chelsea (am Montag gegen den FC Burnley) können aber enteilen. 
>> Mehr lesen

Magdeburgs Siegesserie reißt überraschend (Sun, 21 Apr 2019)
Der Lauf des SC Magdeburg in der Handball-Bundesliga ist gestoppt. Nach acht Siegen in Serie verlor der Pokalfinalist beim HC Erlangen überraschend 25:26 (15:15) und muss die ohnehin geringe Hoffnung auf die Champions-League-Qualifikation wohl endgültig begraben. Magdeburg fällt hinter Löwen zurück Magdeburg (42:12) liegt sechs Punkte hinter dem Zweiten THW Kiel (48:6) - und nun auch hinter den Rhein-Neckar Löwen (42:10) auf Platz vier. Die Mannheimer empfangen am Ostersonntag den Spitzenreiter SG Flensburg-Handewitt zum Topspiel (ab 16.25 Uhr im LIVETICKER). Magdeburg hatte seine bis dato letzte Niederlage in der Bundesliga am 23. Dezember gegen die Füchse Berlin kassiert.
>> Mehr lesen

Zweitliga-Torjäger: Schnatterer macht es zweistellig (Sun, 21 Apr 2019)
Die Torjäger der 2. Bundesliga 2018/19 zum Durchklicken: Wer wird der beste Torschütze der 2. Bundesliga in der Saison 2018/2019? In der Vorsaison sicherte sich Marvin Ducksch von Holstein Kiel mit 18 Toren den Titel als erfolgreichster Goalgetter. Zuvor hatte zweimal in Folge Simon Terodde ganz oben gestanden - der Stürmer erzielte je 25 Tore für den VfB Stuttgart (2016/2017) und den VfL Bochum (2015/2016). SPORT1 zeigt die erfolgreichsten Torschützen der 2. Bundesliga.
>> Mehr lesen

"IQ von minus Null": Hecking attackiert Gladbach-Fans (Sun, 21 Apr 2019)
Borussia Mönchengladbachs Trainer Dieter Hecking hat mit großem Unverständnis auf ein geschmacklosen Spruchband gegen Leipzigs Trainer Ralf Rangnick reagiert und die eigenen Fans dafür scharf kritisiert. "Das ist unsere Gesellschaft. Der Respekt wird weniger. Bei denen, die so etwas schreiben, muss man fragen, ob die einen IQ von minus Null haben", sagte Trainer Dieter Hecking: "Wenn man ins Persönliche geht, habe ich null Verständnis. Das ist für mich unsäglich. Wir können noch so viel erzählen, zur Einsicht werden diese Leute nicht kommen." Gladbachs Sportdirektor Max Eberl meinte: "Meinungsfreiheit ist das eine. Aber so etwas gehört sich nicht. Wenn Menschen krank sind, darf das nicht Grund einer Verunglimpfung sein. Man kann zu RB stehen, wie man will. Aber die Personen haben damit nichts zu tun. Rangnick Opfer von heftigen Anfeindungen Gladbachs Fans hatten vor Anpfiff mit mehreren Bannern gegen RB protestiert, eines ("Trotz Burnout und null Akzeptanz - ein Leben voller Ignoranz - Fick dich Rangnick") schoss dabei über das Ziel hinaus. Rangnick reagierte mit Unverständnis. "Ich habe mir nicht die Mühe gemacht, alle zu lesen. Aber beim einen oder anderen frage ich mich schon, wie solche Banner überhaupt ins Stadion reinkommen. Mit Verlaub, das verstehe ich nicht", sagte der Coach. Rangnick war im September 2011 wegen Erschöpfung als Schalke-Trainer zurückgetreten. "Diese Leute wird es auch nicht interessieren, dass ich zwischen meinem sechsten und 18. Lebensjahr in Gladbach-Bettwäsche geschlafen habe", sagte Rangnick. Festnahmen nach "Burnout-Plakat" Noch am Samstag hat es wegen der Plakate mehrere Festnahmen gegeben. Das bestätigte Gladbachs Pressesprecher Markus Aretz. Jetzt das aktuelle Trikot von Borussia Mönchengladbach bestellen - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE "Wir wollen nicht, dass solche Banner gezeigt werden. Wie das ins Stadion gekommen ist, kann ich nicht sagen. Ich kann nur sagen, dass es diverse Festnahmen durch unseren Ordnungsdienst und unsere Polizei gegeben hat", sagte Aretz nach dem Spiel gegen Leipzig (1:2).  
>> Mehr lesen

Herber Rückschlag für Magdeburg (Sun, 21 Apr 2019)
Für den 1. FC Magdeburg wird die Luft im Abstiegskampf der 2. Bundesliga immer dünner. Während die direkten Kontrahenten punkteten, unterlag der Europapokalsieger der Pokalsieger von 1974 nach einer schwachen Vorstellung mit 0:1 (0:1) bei Jahn Regensburg. Der Tabellen-16. liegt damit nur noch einen Punkt vor dem ersten Abstiegsplatz und muss zur direkten Rettung an den letzten vier Spieltagen vier Punkte aufholen. (SERVICE: Die Tabelle der 2. Bundesliga) Jahn seit vier Spielen ungeschlagen  Marco Grüttner gelang mit seinem zwölften Saisontreffer in der 20. Minute das goldene Tor für die Gastgeber. Der Jahn ist damit seit vier Partien ungeschlagen und kann bei nur noch sechs Punkten Rückstand auf den Relegationsplatz wieder leise vom Aufstieg träumen. (SERVICE: Ergebnisse/Spielplan der 2. Bundesliga) Die Hausherren übernahmen vor 10.543 Zuschauern nach leichten Anfangsschwierigkeiten schnell die Initiative und erarbeiteten sich mit schnell vorgetragenen Kombinationen einige Möglichkeiten. Alle Highlights zu den Spielen der Zweiten Liga am Sonntag um 20 Uhr in Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga Regensburg nutzt Großchancen nicht Sargis Adamyan (10., 19.) scheiterte zunächst zweimal an Gästetorhüter Alexander Brunst, ehe er Grüttner perfekt den Führungstreffer auflegte. Jetzt das aktuelle Trikot von Regensburg oder Magdeburg bestellen  - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE Magdeburg verteidigte ohne die Stammkräfte Dennis Erdmann (Gelbsperre) und Jan Kirchhoff (muskuläre Probleme) vogelwild, lediglich die mangelhafte Chancenauswertung der Regensburger verhinderte einen höheren Pausenrückstand. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER) Beck vergibt Chance zum Ausgleich Nach dem Wechsel konnte Magdeburg das Spiel etwas ausgeglichener gestalten, entwickelte in der Offensive aber weiterhin wenig Durchschlagskraft. Der Jahn stand hinten sehr stabil und vergab durch Adamyan (48.) und Hamadi Al Ghaddioui (64.) zwei gute Konterchancen. Die beste Gelegenheit zum Ausgleich vergab Christian Beck freistehend aus zehn Metern (77.).  
>> Mehr lesen

Rote Laterne weg! FCI zurück im Abstiegskampf (Sun, 21 Apr 2019)
Der FC Ingolstadt hat seine Aufholjagd im Abstiegskampf der 2. Bundesliga fortgesetzt - und darf auf einen Verbleib in der Liga hoffen. Bei Arminia Bielefeld gewannen die Schanzer am 30. Spieltag 3:1 (1:0) und gaben die Rote Laterne wieder an den MSV Duisburg ab. Nach sieben Punkten aus drei Spielen unter Rückkehrer Tomas Oral liegt der FCI nur noch einen Punkt hinter Relegationsrang 16 zurück, Bielefeld verweilt im gesicherten Mittelfeld. (Service: Ergebnisse/Spielplan der 2. Bundesliga) Ingolstadt effizient Vor 15.880 Zuschauern präsentierte sich Ingolstadt enorm effizient. Mit der ersten Gäste-Chance traf Marcel Gaus nach einer Ecke und einem Torwartfehler von Stefan Ortega zur Führung (31.). Auf der Gegenseite hatten zuvor Fabian Klos (11.), Jonathan Clauss (18.) und Andreas Voglsammer (23.) Gelegenheiten liegen gelassen. (SERVICE: Die Tabelle der 2. Bundesliga) Alle Highlights zu den Spielen der Zweiten Liga am Sonntag um 20 Uhr in Sky Sport News HD: Die 2. Bundesliga In Halbzeit zwei erwischte Ingolstadt einen Traumstart: Keine 180 Sekunden nach Wiederanpfiff flankte Sonny Kittel auf den zweiten Pfosten, wo Stefan Kutschke zum 2:0 einköpfte (48.). Bielefeld machte danach auf und ließ sich auskontern. Dario Lezcano verpasste zunächst allein vor Ortega die Vorentscheidung (58.), legte kurz darauf aber mit einem perfekt gespielten Steilpass für Thomas Pledl auf (63.). Voglsammer (89.) verkürzte per Freistoß. (Das Spiel zum Nachlesen im LIVETICKER) Jetzt das aktuelle Trikot von Bielefeld oder Ingolstadt bestellen  - hier geht's zum Shop! | ANZEIGE
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright by Laufschule Run 4 Fun

Anrufen

E-Mail

Anfahrt