Laufkurse für Firmen
 

 

 

Laufreisen

Triathlontraining

die Baufinanz-Plus "Running-Friends"

Herzlich willkommen!

Wir freuen uns, Sie auf unserer Homepage begrüßen zu können.

 

Die Laufschule Run 4 Fun ist Düsseldorfs persönliche und sympatische Laufschule. Wir bieten Laufkurse für Unternehmen an, die ihren Mitarbeitern etwas für die Gesundheit und den Spaß anbieten wollen.

 

Für nähere Informationen steht Ihnen unser Team gerne zur Verfügung.

 

Laufschule Run 4 Fun - powered by Baufinanz-Plus

Aktuelle Sport-News

SPORT1

Rummenigge kanzelt DFB ab: "Durchsetzt von Amateuren" (Fri, 20 Jul 2018)
Nach Deutschlands WM-Debakel hat Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge zum Rundumschlag ausgeholt. Am Rande einer Sonderausstellung zu Ehren von Jupp Heynckes in der Allianz Arena übte Rummenigge heftige Kritik an den Verantwortlichen des DFB.  SPORT1 hat die Aussagen zusammengefasst. Rummenigge über… das schlechte Krisenmanagement des DFB: "Ich bin ein Stück weit irritiert, was man beim DFB als Krisenbewältigung betätigt. Mir fehlt da ein Stück weit die Fußball-Kompetenz. Ich bin nicht überzeugt, dass da die richtigen Ansätze gefunden werden, wie das gerade abläuft mit diesen Leuten. Es wundert mich aber auch nicht mehr. Der DFB ist eigentlich nur noch durchsetzt von Amateuren." das, was konkret falsch läuft beim DFB: "Der DFB muss sich ein Stück weit dem professionellen Fußball öffnen und nicht für den Amateurfußball. Die haben ihre Berechtigung, die sind die Wurzeln des Fußballs - alles okay. Aber ich glaube: Fußball-Deutschland interessiert, was die Nationalmannschaft abliefert und nicht, was in Amateurligen vor sich geht." einen möglichen Rücktritt von Präsident Reinhard Grindel: "Ich fordere gar nichts. Ich stelle nur fest, dass beim DFB komplett Amateure das Geschehen übernommen haben. Und da spielen Leute wie (Rainer) Koch (DFB-Vizepräsident, Anm. d. Red.) und viele Landesfürsten eine Rolle. Es gibt viele Kleinigkeiten, die beim DFB gerade nicht in die richtige Richtung laufen. Das hat dann auch mit den handelnden Personen zu tun." den Umgang mit Mesut Özil: "Mesut Özil als exklusiven Sündenbock hinzustellen, sorry, das halte ich für etwas weit überzogen." die Zukunft von Bundestrainer Joachim Löw: "Jogi Löw sollte man die Chance geben. Er hat zwölf Jahre einen überragenden Job gemacht. Einem solchen Mann ist man ein Stück weit zu Dankbarkeit verpflichtet. Insoweit ist es die richtige Entscheidung, dass man ihn weiter mit der Betreuung der Mannschaft beauftragt." die Kritik von Philipp Lahm: "Ich halte Philipp Lahm und seinen Berater Roman Grill für perfekt passend für den DFB. Philipp hat diese Qualität, für einen Verband zu arbeiten. Es wäre vielleicht eine interessante Lösung, Philipp Lahm dort als Vize-Präsidenten zu installieren, um dem Präsidium ein Stück weit mehr Professionalität zu geben."
>> Mehr lesen

Ricciardo 20 Startplätze zurückversetzt (Fri, 20 Jul 2018)
Der Australier Daniel Ricciardo geht beim Großen Preis von Deutschland vom Ende des Feldes ins Rennen. An der Power Unit seines Red Bull wurden am Freitag drei Komponenten über das erlaubte Maß hinaus ausgetauscht. Der Monaco-Sieger wird damit in der Startaufstellung für das Formel 1-Rennen am Sonntag (ab 15.10 Uhr im LIVETICKER) um 20 Plätze zurückversetzt. Dieser Schritt kommt nicht überraschend. Im Vorfeld hatte der Viertplatzierte der Fahrer-WM bereits mit dieser Maßnahme geliebäugelt, weil man in Hockenheim besser überholen könne als auf dem engen Hungaroring, auf dem am 29. Juli der Große Preis von Ungarn steigt. Aus diesem Grund erscheint möglich, dass Red Bull auch noch an diesem Wochenende den Verbrennungsmotor, die MGU-H und den Turbo austauscht, was mit weiteren Sanktionen verbunden wäre.
>> Mehr lesen

Conte erwägt rechtliche Schritte gegen Chelsea (Fri, 20 Jul 2018)
Der frühere Chelsea-Trainer Antonio Conte erwägt nach seiner Entlassung beim englischen Spitzenklub offenbar rechtliche Schritte gegen seinen ehemaligen Arbeitgeber einzuleiten. Laut englischen Medienberichten beschuldigt der Italiener den sechsmaligen Meister, seine Vertragsauflösung zu sehr hinausgezögert und ihn somit um einen möglichen Job bei einem anderen Verein gebracht zu haben. Conte möchte offenbar neben seiner Abfindung eine zusätzliche Schadenersatzzahlung erzwingen. Die bisherige Abfindung des Italieners soll neun Millionen Pfund (ca. 10 Millionen Euro) betragen.  Conte leitete noch Trainingsauftakt Chelsea hatte sich vor einer Woche von Conte getrennt, der noch bis 2019 an den Klub gebunden war. Sein Nachfolger ist Maurizio Sarri. Der 48-jährige Conte hatte zuvor den Trainingsauftakt in London geleitet. Unter Conte gewann Chelsea 2017 den englischen Meistertitel und den FA Cup in der vergangenen Saison. Mit Platz fünf in der Liga hatten die Londoner die Qualifikation für die Champions League klar verpasst.
>> Mehr lesen

Doch Europa League: CAS-Urteil lässt Mailand jubeln (Fri, 20 Jul 2018)
Der 18-malige italienische Meister AC Mailand wird nun doch nicht von der kommenden Europapokal-Saison ausgeschlossen. Der Internationale Sportgerichtshof CAS in Lausanne gab am Freitag dem Einspruch der Rossoneri gegen den von der Europäischen Fußball-Union UEFA verhängten Ausschluss statt. Die UEFA hatte Mailand bestraft, weil der Verein gegen das Financial Fairplay verstoßen hatte. Dem stimmte der CAS zu, bewertete die Strafe jedoch als "nicht ordnungsgemäß" und gab den Fall an die UEFA zurück, um eine "verhältnismäßige Disziplinarmaßnahme" zu erlassen. Mailand hatte sich als Tabellensechster der abgelaufenen Serie-A-Saison sportlich für die UEFA Europa League qualifiziert. Der Klub, seit April 2017 in chinesischer Hand, hatte in den Jahren 2015 bis 2017 ein Minus von 255 Millionen Euro bei Spielertransfers verzeichnet. Erlaubt war für diesen Zeitraum ein Verlust von maximal 30 Millionen Euro.
>> Mehr lesen

Rummenigge empfielt Lahm als DFB-Vizepräsident (Fri, 20 Jul 2018)
Bayern-Boss Karl-Heinz Rummenigge hat Philipp Lahm als neuen Vize-Präsidenten beim DFB ins Spiel gebracht.  "Philipp hat diese Qualität für einen Verband zu arbeiten. Es wäre vielleicht eine interessante Lösung, (...) um dem Präsidium ein Stück weit mehr Professionalität zu geben", sagte Rummenigge am Rande einer Sonderausstellung zu Ehren von Jupp Heynckes. Rummenigge: "Lahm passt perfekt zum DFB" Der Vorstandsvorsitzende bezeichnete Lahm als "perfekt passend für den DFB". Der frühere Nationalspieler hatte nach Deutschlands WM-Debakel Kritik an den Verantwortlichen der Nationalmannschaft geübt und sich selbst für einen Posten in Stellung gebracht.  Nach Meinung Rummenigges könnte Lahm der DFB-Führung die nötige Fußball-Kompetenz verleihen, die der Bayern-Boss im aktuellen Präsidium vermisst.  "Der DFB ist eigentlich nur noch durchsetzt von Amateuren", sagte Rummenigge. "Ich stelle fest, dass beim DFB komplett Amateure das Geschehen übernommen haben." Lesen Sie hier Rummenigges Rundumschlag im Detail nach. 
>> Mehr lesen

The Open LIVE: Woods kontert Fehlstart, Kaymer schlägt ab (Fri, 20 Jul 2018)
Die British Open, mit offiziellem Namen "The Open Championship", ist eines der vier Major-Turniere der Männer und das einzige, das nicht in den USA sondern auf europäischem Boden ausgetragen wird. Die Open Championship ist das älteste heute noch ausgetragene Golfturnier der Welt: Seit 1860 treten Golfer auf ausgewählten Golfplätzen in England und Schottland gegeneinander an. Es dürfen sowohl Profis als auch Amateure an den Start gehen. Am Freitag startet Kaymer seine zweite Runde um 12:35 Uhr. Woods schlägt um 11:20 Uhr ab. 13.26 Uhr: Trio an der Spitze Tommy Fleetwood war heute bärenstark unterwegs. Der Engländer kommt mit einer 65 (6 unter Par) ins Klubhaus. Aktuell liegt er damit gemeinsam mit Johnson und Kisner (beide -5) an der Spitze. 13.13 Uhr: Johnson übernimmt Führung Zach Johnson gelingt auf der 14 sein viertes Birdie des Tages. Mit fünf unter Par schließt der US-Amerikaner zu seinem bisher führenden Landsmann Kevin Kisner auf. 12.49 Uhr: Woods kontert Fehlstart Tiger Woods ist schwach in den zweiten Tag gestartet. Der ehemalige Weltranglisten-Erste spielte auf den ersten drei Löchern zwei Bogeys und fiel auf zwei über Par zurück. Woods fing sich aber wieder und konterte auf den Löchern 4 und 5 mit zwei Birdies. Das aktuelle Leaderboard der British Open: T1. Kevin Kisner (USA): -5 T1. Zach Johnson (USA): -5 T1. Tommy Fleetwood (USA): -5 T4. Rory McIlroy (NIR): -4 T4. Tony Finau (USA): -4 T4. Zander Lombard (RSA): -4 T4. Erik van Rooyen (RSA): -4 T8. Brandon Stone (RSA): -3 T8. Danny Willett (GBR): -3 T8. Jason Day (AUS): -3 T11. Francesco Molinari (ITA): -2 . . . T35. Tiger Woods (USA): E T47. Martin Kaymer (GER): +1
>> Mehr lesen

Ricciardo setzt erste Bestzeit auf Hockenheimring (Fri, 20 Jul 2018)
Red-Bull-Pilot Daniel Ricciardo hat im ersten freien Training zum Großen Preis von Deutschland die Bestzeit gesetzt. Für seine Toprunde auf dem Hockenheimring benötigte der 29-jährige Australier 1:13,525 Minuten.  Schon jetzt ist allerdings klar, dass Ricciardo vom Ende des Feldes ins Rennen am Sonntag gehen wird. An der Power Unit seines Red Bull wurden am Freitag drei Komponenten über das erlaubte Maß hinaus ausgetauscht. Der Monaco-Sieger wird damit in der Startaufstellung für das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr) um 20 Plätze zurückversetzt. Im Training lagen die Favoriten bei sommerlichen Temperaturen aber dicht beieinander. WM-Spitzenreiter Sebastian Vettel (Ferrari) wurde mit 0,271 Sekunden Rückstand Vierter.  Bottas auf Rang fünf Vettels Dauerrivale Lewis Hamilton (England), dessen Vertragsverlängerung bei Mercedes bis 2020 am Donnerstag das große Thema im Fahrerlager war, lag als Zweiter lediglich 0,004 Sekunden hinter Ricciardo.  Dessen Teamkollege Max Verstappen (Niederlande) war nach den ersten 90 Trainingsminuten Dritter (+0,189). Der Finne Valtteri Bottas, dessen Mercedes-Vertrag am Freitag bis 2019 mit Option für 2020 verlängert wurde, belegte Rang fünf (+0,378).  Hülkenberg macht ungewollten Schlenker Renault-Pilot Nico Hülkenberg pflügte einmal spektakulär durch das Kiesbett und beendete die Einheit als Zehnter (+1,757).  Ricciardo ist trotz starker Frühform aber wohl kein Siegkandidat für das Rennen am Sonntag (15.10 Uhr): An der Power Unit seines Red Bull wurden am Freitag drei Komponenten über das erlaubte Maß hinaus ausgetauscht. Der Monaco-Sieger wird in der Startaufstellung damit um 20 Plätze zurückversetzt. Vettel, der im rund 40 Kilometer entfernten Heppenheim geboren wurde, winkte bei seiner ersten Ausfahrt den Fans im Motodrom zu. Beim vorerst letzten Großen Preis von Deutschland zierte ein schwarz-rot-goldenes Ringmuster den Helm des viermaligen Weltmeisters.  2018 wird Hockenheim noch brummen 2019 wird kein Formel-1-Rennen in Deutschland stattfinden, darüber hinaus sind die Aussichten derzeit düster. Die Streckenbetreiber in Deutschland wollen nicht mehr die geforderte Antrittsprämie zahlen, nur bei geteiltem Risiko oder als Vermieter an die Formel 1 würden sie weitermachen. Am Sonntag werden die Tribünen in Hockenheim aber so voll sein wie zuletzt 2006, beim letzten Heimsieg von Rekordweltmeister Michael Schumacher waren 70.000 Fans an der Strecke. Um 15.00 Uhr wird in Hockenheim das zweite freie Training gestartet.
>> Mehr lesen

Olympiasiegerin suspendiert - mehr als 100 Dopingverfahren (Fri, 20 Jul 2018)
Olympiasiegerin Ruth Jebet ist eine von rund 100 Top-Leichtathleten, denen wegen möglicher Dopingvergehen Sperren drohen. Das gab die unabhängige Integritätskommission (AIU) des Weltverbandes IAAF am Freitag bekannt. Wie die AIU mitteilte, sei sie seit April 2017 in 120 Fällen tätig geworden. Bis auf zwei Untersuchungen stünden alle Verfahren im Zusammenhang mit Doping. In elf Fällen seien die Sperren bereits abgelaufen. Betroffen sind insgesamt 103 Sportler, die zusammen 85 Medaillen bei Olympischen Spielen oder Weltmeisterschaften gewonnen haben, 13 weitere international startende Athleten sowie vier Offizielle. In 57 Fällen ist Russland involviert.  Mehr Transparenz in Doping-Verfahren Unter Dopingverdacht steht dabei auch Jebet, Rio-Olympiasiegerin und Weltrekordlerin über 3000 m Hindernis. Bereits im März hatte die englische Tageszeitung The Guardian von einem positiven Dopingtest der für Bahrain startenden gebürtigen Kenianerin berichtet. Nun bestätigte die AIU erstmals, dass Jebet provisorisch suspendiert ist. Die Veröffentlichung ist Teil einer Transparenzoffensive der AIU. Bisher wurden lediglich abgeschlossene Fälle veröffentlicht, nun sollen transparent alle Schritte der jeweiligen Disziplinarverfahren nachvollziehbar sein.  AIU als Teil des Reformprogramms Die Einleitung eines Verfahren bedeutet allerdings nicht, dass der jeweilige Sportler schuldig ist.  "Transparenz und Integrität gehen Hand in Hand. Die unabhängige Integritätskommission glaubt, dass die Transparenzmaßnahmen dabei helfen werden, größeres öffentliches Vertrauen in die Integrität der Leichtathletik und in die Arbeit der AIU herstellen", sagte der AIU-Vorsitzende David Howman. Nach dem Doping- und Korruptionsskandal im Weltverband IAAF war die Schaffung der AIU eines der Herzstücke des 15-Punkte-Reformprogramms des IAAF-Präsidenten Coe. Das Gremium soll verbandsunabhängig für die Themen Doping, Manipulation, Korruption sowie Interessenkonflikte zuständig sein.
>> Mehr lesen

Druckversion Druckversion | Sitemap
copyright by Laufschule Run 4 Fun

Anrufen

E-Mail

Anfahrt